Bayerische Meisterschaften der Minis 10 und 12 in Frammersbach

Auch Laufacher und Haibacher Teams am Start
Bayerische Meisterschaften Minis 10/12 am Samstag/Sonntag in Frammersbach (Heuberghalle): Der TuS Frammersbach ist am kommenden Wochenende Ausrichter der Bayerischen Meisterschaften des jüngsten Faustballnachwuchses. Von Burghausen (Niederbayern) über Herrenwahltann (Oberpfalz) bis nach Augsburg (Schwaben) nehmen insgesamt 32 Teams aus ganz Bayern an den Titelkämpfen teil. Vier Mannschaften davon stellt der Gastgeber. Drei bei den Minis 10 mixed, die am Samstag ab 10:45 Uhr spielen und eine Mannschaft bei den Minis 12 männlich, die am Sonntag ab 09:45 Uhr spielen. In der Kategorie Minis 12 weiblich (ebenfalls Samstags ab 10:45 Uhr) ist kein Team aus Frammersbach am Start. Die größten Titelchancen rechnet sich der TuS in der 10er Klasse aus. Die Frammersbacher belegten hier in der Bezirksrunde mit zwei Teams die beiden ersten Plätze. Bei den Minis 12 männlich zählt der TV Haibach als amtierender unterfränkischer Meister zum Favoritenkreis. Haibach hat darüberhinaus auch ein Team bei den MInis 10 und bei den MInis 12 weiblich im Rennen. Auch der TV Laufach bringt insgesamt drei Mannschaften an den Start: Zweimal Minis 12 männlich und ein Trio bei den MInis 10 männlich. Das Reglement im Minibereich wurde zu dieser Saison reformiert. Das im Kreis Aschaffenburg eingeführte 3er System bei den Minis 10 wird nun auch auf Landesebene gespielt. Bei den Minis 12 wurde die Spieleranzahl von fünf auf vier Spieler reduziert. Mit diesen Maßnahmen möchte der BTSV zum Einen jedem einzelnen Spieler mehr Ballkontakte ermöglichen und zum Anderen es den Vereinen erleichtern eine Mannschaft in den Spielbetrieb zu bringen.