Die erste Männermannschaft des TuS Frammersbach wurde am vergangenen Sonntag ungeschlagen Bayernligameister. Beim Finalspieltag in Nürnberg-Eibach besiegte man im Finale den Gastgeber relativ deutlich in 3:0-Sätzen. Zuvor setzten sich die Spessarter in der Zwischenrunde gegen Augsburg und im Halbfinale gegen Staffelstein souverän durch. Eine Woche zuvor hatte der Vorrundenspieltag der stark verkürzten Feldsaison stattgefunden. Auch hier hielt sich der TuS schadlos. Für die verkürzte “Corona-Saison” hatten sechs von neun Mannschaften in Bayerns höchster Spielklasse ihre Teilnahme zugesagt. Auf- und Absteiger wird es nicht geben. “Wir haben schon relativ früh – natürlich unter Beachtung aller Auflagen – mit dem Training wieder begonnen, von daher haben wir uns gefreut, dass es zumindest noch eine Minisaison gegeben hat”, berichtet TuS-Kapitän Alex Mill. Die im November beginnende Hallensaison wird seitens des BTSV als normale Saison geplant. 

Spielernamen: von Links: Betreuer Christian Weiß, Markus Velte, Felix Geiger, Jochen Inderwies, Alexander Mill, Tobias Becker, Phillipp Becker